Juniper Networks | Xantaro

 

XT³Lab in Frankfurt a.M. steht für „Xantaro Technology, Testing & Training Laboratory“ – drei Kernaspekte, wenn es um das Design, die stetige Weiterentwicklung und den zuverlässigen Betrieb komplexer Netzwerke geht.

Die Ausstattung mit über 80 physikalischen und zahlreichen virtualisierten Systemen des Herstellers Juniper Networks macht die Umgebung zudem zum größten Juniper-Technologie- und -Test-Labor in Deutschland.

 


 

Testing im XT³Lab:

Juniper Networks PTX10001-36MR & Smartoptics 400G-ZR

 

 

Juniper PTX10001 im XT3Lab | Xantaro

Bis dato war die Juniper Networks PTX-Serie für den Einsatz in Tier-1-Netzwerken konzipiert. Die neue Generation umfasst nun auch Geräte mit weniger Platzbedarf und geringerem Stromverbrauch für den Einsatz in kleineren Umgebungen.

So war der PTX10001-36MR ein Muss beim großen XT³Lab-Upgrades in 2020/2021. Denn mit bis zu 9,6Tbit/s und 100/400G-Schnittstellen in nur einer Höheneinheit ist das System für den Einsatz in den Netzen unterschiedlichster Xantaro-Kunden interessant.

 

Kapazitätsstarkes Duo zum DCI

Die neuen Anwendungsfälle sind für das Xantaro-Team Anlass, das Gerät intensiv „beyond the data sheets“ zu testen und auch auf Interoperabilität zu prüfen. Ein Punkt auf der Liste war dabei auch der Einsatz der 400G-ZR-Optiken des Xantaro-Partners Smartoptics in Juniper Networks‘ PTX10001-36MR.

400G-Konnektivität ist Teil des Smartoptics-Portfolios rund um Lösungen für die Kopplung von Rechenzentren. Dabei werden Routing-Plattformen über längere Strecken mittels der 400G-ZR-Transceiver miteinander verbunden. Die Übertragungstests im XT³Lab bestätigen die Kombination aus Smartoptics 400G-ZR und den neuen PTX10001-36MR-Routern von Juniper Networks als kapazitätsstarke Option zum Data-Center-Interconnect (DCI).

 

Weiter geht’s mit 400G-ZR+

… und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Mit Spannung schauen wir auf die für Anfang 2022 geplanten Tests von 400G-ZR+ Optiken im neuen PTX-System. Mit Reichweiten von mehreren 100 km soll mit diesen der regionale DCI-Anwendungsfall endgültig überschritten und damit auch eine kostengünstige Option für überregionale Verbindungen mit hohen Bandbreiten ermöglicht werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

 

 


 

Sie möchten mehr über Juniper Networks PTX10001-36MR, Smartoptics 400G-ZR oder dem Einsatz beider in Ihrem Netz erfahren?

Kontaktieren Sie uns über das nachfolgende Kontaktformular und wir melden uns bei Ihnen.

 






    FrauHerr

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
    Hier finden Sie alle Informationen zum Datenschutz.