Maßgeschneiderte Services entsprechend spezifischer Anforderungen für neue Umsatzmöglichkeiten!

Um den Anforderungen heutiger Nutzer gerecht zur werden, am Markt zu bestehen und den eigenen Umsatz zu maximieren, müssen Service-Provider flexibel und schnell aber auch zuverlässig und sicher innovative Dienste bereitstellen.

Der Technologiebereich VALUE-ADDED & CENTRAL SERVICES entwickelt und implementiert innovative Dienste zur Erweiterung des Produktportfolios für zusätzliches Geschäftspotential und liefert grundlegende Komponenten zur Realisierung skalierbarer Basisdienste für Netzwerk- und Rechenzentrumsinfrastrukturen.

Value-Added Services

Zu vermarktende Mehrwertdienste, die auf der bestehenden Infrastruktur produziert werden und für gewöhnlich auf zentralen Services aufbauen, sowie Plattformen zur Bereitstellung von IP-Services wie Voice-, Video, -Nachrichten- und Kollaborationsapplikationen.

  • VIRTUAL PRIVATE NETWORKS (VPNs)
    MPLS-basierte VPNs wie L2-VPNs, VPLS, EVPN und L3-VPNs durch Wide-Area-Netzwerke (WAN) zur Trennung von Datenströmen und Applikationen; optional gesichert und verschlüsselt, um den Schutz der Daten zu gewährleisten.

  • CLOUD SERVICES
    Hybride und/oder private On-Demand-Infrastrukturen für Unternehmen sowie hyperkonvergente Architekturen zur Abbildung innovativer Dienste und zukünftiger Anforderungen.

  • xPLAY
    Infrastrukturen zur kombinierten Bereitstellung von Telefonie-, Breitband-, TV- und Mobil-Diensten (Dual-, Triple- oder Quad-Play-Services) über den Netzanschluss des Endkunden.

  • VIRTUALISED EVOLVED PACKET CORE (vEPC) & IP MULTIMEDIA SUBSYSTEMS (IMS)
    Plattformen zur Bereitstellung konvergenter Sprach- und Datendienste in 4G-/LTE-Funknetzen sowie Integration IP-basierter Multimedia-Dienste via IMS (Sprach-, Video-, Messaging- und Daten-Applikationen).

  • NNI – INTERCONNECTION TESTING
    Einrichten und Testen der Kopplung von Sprachnetzen (NGN2NGN) auf Basis der Spezifikation des AKNN UAK-S oder nach Kundenspezifikation.

  • LAWFUL INTERCEPT (LI)
    Beratung zu Pflichten des Netzbetreibers und Aufbau der eventuell notwendigen Infrastruktur.

CENTRAL SERVICES

Technologisch erforderliche Funktionen, welche die Basis zur Produktion und Bereitstellung dedizierter Dienste für den Kunden wie DSL-Access, Mobile-Access, Internet etc. bilden.

  • AUTHENTICATION, AUTHORISATION & ACCOUNTING (AAA)
    Hochverfügbare Nutzer-Authentifizierungs- und -Autorisierungsservices unter Berücksichtigung verschiedener Authentifizierungswege.

  • CLIENT IP CONFIGURATION (DHCP)
    Authentifizierung und automatische Allokation von IPv4-/IPv6-Adressen für Endgeräte am Netzwerk-Access sowie Eingruppierung in Service-Klassen, Beaufschlagung von Quota- und/oder Firewall-Regeln

  • DOMAIN NAME SERVER (DNS) SERVICES
    Aufbau und Registrierung von Domain- und Sub-Domain-Namen für Firmen, die ihre eigene Webpräsenz und/oder diese für ihre Kunden betreiben.

  • AUTOMATIC CONFIGURATION SERVER (ACS), WIDE–AREA CPE MANAGEMENT (TR069)
    Server-Infrastruktur zur automatisierten Konfiguration von Customer Premises Equipment (CPE), Firmware-Aktualisierung und Überwachung.

  • BILLING
    Integrierte Billing-Plattformen für Provider zur Erfassung und Abrechnung gelieferter Service-Bundles inklusive weitervermarkteter Leistungen.

  • ANALYTICS
    Business-Intelligence-Applikationen zur Optimierung der operationalen Effizienz durch Trendanalyse und Beobachtung von (Kauf-)Verhalten und Mustern zur Identifizierung neuer Umsatzpotenziale.

Value-added & Central Services Technologiepartner