Core Technologies - IP / MPLS / GMPLS


Ausgehend von reinen IP-Netzwerken hat sich Multiprotocol Label Switching (MPLS) in nur wenigen Jahren von einer exotischen Technologie zu einem Werkzeug entwickelt, das heute aus vielen Netzwerken von Internet Service Providern nicht mehr wegzudenken ist. Im Team von Xantaro arbeiten Experten, die diese Entwicklung seit Jahren begleiten und aktiv am Entwicklungs- und Standardisierungsprozess mitwirken.

Angefangen von Mehrwertdiensten wie Virtual Private Networks (VPNs) für Geschäftskunden über Sicherung von Dienstqualität (QoS) bis hin zu Traffic Engineering sind Xantaro-Mitarbeiter in der Lage, Netzwerke zu planen, aufzubauen, zu betreiben und zu entstören. Xantaro hilft bei der Netzwerk-Konsolidierung, der Einführung neuer Dienste und bei der Netzwerk Virtualisierung; führt Netzwerkprüfungen durch, bei denen Schwachstellen analysiert, Verkehrsanalysen durchgeführt und Empfehlungen zur Weiterentwicklung gegeben werden.

Xantaros praktische Erfahrung umfasst das Design und die Optimierung des IP-Routings, das Aufsetzen von Internet-Peerings, die Entwicklung und Einführung von QoS-Mechanismen, die Einführung von IP-Multicast sowie das Design und die Umsetzung von IPv6-Diensten. Xantaro unterstützt darüber hinaus auch bei der Erhöhung ihrer Netzwerkverfügbarkeit.

Xantaro-Mitarbeiter verfügen daneben über Erfahrungen in der Entwicklung von Geschäftskundenprodukten für Service Provider, angefangen von einfachen MPLS-Zugängen über komplexe VPN-Topologien bis hin zu IPSec-Zugängen.

 

Broadband Access

Eine zentrale Rolle spielt hierbei der Broadband Remote Access Server (BRAS), der unter anderem DSL-Kunden authentisiert, Datenverkehr aggregiert, IP-Routing betreibt und Datendienste generiert. Mit wachsenden Teilnehmerzahlen wird Skalierung und Verfügbarkeit dieser Komponente zu einer großen Herausforderung.

Die nächste Stufe der Breitband-Evolution mit modernen Zugangstechniken wie ADSL2, VDSL, WiMax oder FTTx (FTTH, FTTB, FTTC) treibt die Entwicklung von Breitband-Netzen zu Internet-Anschlüssen mit immer höheren Bandbreiten. Das kontinuierliche Bandbreitenwachstum und der hohe Preisdruck beim Angebot von Breitbanddiensten führt zudem zu Veränderungen im Zugangsnetz, beispielsweise dem verstärkten Einsatz von Ethernet-basierten Zugangsnetzen gegenüber den herkömmlichen ATM-basierten Zugangsnetzen.

Neben den reinen best-effort Internet-Diensten rücken Datendienste, die einen Mehrwert wie beispielsweise VPN-Dienste oder Multimedia-Dienste (double-play, triple-play) anbieten, in den Blickpunkt von Service Providern. Damit verbunden sind hohe Anforderungen an die Dienstqualität.

Xantaro-Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung im Design und in der Einführung von Breitbanddiensten in Produktivnetzwerken. Ihre Projekterfahrung umfasst u.a. Design und Einführung komplexer QoS-Mechanismen, Entwicklung von IP-Multicastdiensten, Einführung von Abhörmaßnahmen gemäß den Anforderungen der Bundesnetzagentur, sowie Einführung von DSL-Wholesale. Xantaro-Mitarbeiter besitzen fundierte Kenntnisse über die gängigen Access-Technologien, sie kennen die aktuellsten Technologien und Systeme unsere Partner und sind in der Lage, dieses Know-how in erfolgreiche Projekte umzusetzen.

  


Alcatel-Lucent

Als ein führender Innovator in den Geschäftsfeldern Netze und Kommunikationstechnik, Produkte und Dienstleistungen ist Alcatel-Lucent seit vielen Jahren geschätzter Partner von Diensteanbietern, Unternehmen und Regierungen. Zu Alcatel-Lucent gehören die Bell Labs, eine der weltweit renommierten F&E-Einrichtungen. Die Bell Labs zeichnen für technologische Neuerungen verantwortlich, die die Netz- und Kommunikationsbranche entscheidend geprägt haben. Die vom MIT (Massachusetts Institute of Technology) herausgegebene Zeitschrift „Technology Review“ hat Alcatel-Lucent in die Liste der Top 50 „innovativsten Unternehmen der Welt“ aufgenommen.

Mit Vertretungen in mehr als 130 Ländern und einem erfahrenen globalen Serviceteams ist Alcatel-Lucent überall in der Welt vor Ort für seine Kunden da. Das Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro und hat seine Zentrale in Paris.

Weitere Informationen: www.alcatel-lucent.de
 

Juniper Networks

Juniper Networks ist einer der größten Anbieter von Netzwerk-Infrastruktur und Sicherheits-Lösungen und ermöglicht sichere und garantierte Kommunikation über ein einzelnes IP-Netzwerk. Zum Kundenstamm gehören große Netzwerkbetreiber, Finanzunternehmen, Industrie sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt. Zu den Kunden zählen die Top 65 Service Provider und 97 der Fortune 100 Firmen.

Juniper liefert ein Portfolio an Netzwerk- und Sicherheitslösungen, die die komplexen Anforderungen an Netze in punkto Skalierbarkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit geschäftskritischer Netzwerke erfüllen: Unified Access Control, IPSec und SSL VPN, Firewall, Intrusion Detection und Prevention (IDP), Enterprise Routing und Switching, WAN Optimierung und Application Acceleration.

Weitere Informationen: www.juniper.net
 

Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet.

Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin.

Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc

Weitere Informationen: www.cisco.com
 

  • Leistungsfähige IP / MPLS / GMPLS Lösungen 

  • Metro Ethernet & FTTx-Lösungen 

  • xDSL Breitbandterminierung 

  • Video-over-IP Transport 

  • MPLS-basierte VPN Applikationen